Allgemeine Geschäftsbedingungen für unseren Shop

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen sind Bestandteil eines jeden Vertrages zwischen der LC Schwertransport und Kontraktlogistik GmbH, Otto-Hahn-Straße 8, 47647 Kerken, vertreten durch deren geschäftsführenden Gesellschafter Herrn Marc Eidecker geschäftansässig daselbst (im Folgenden: LC Schwertransport und Kontraktlogistik GmbH) und dem Kunden.

(2) Die LC Schwertransport und Kontraktlogistik GmbH erbringt ihre Lieferungen aus diesem Onlineshop ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Präsentation der Waren insbesondere im Internet stellt noch kein bindendes Angebot der LC Schwertransport und Kontraktlogistik GmbH dar.

(2) Der Kunde kann aus dem Angebot beliebig aussuchen und Waren mittels eines Links „in den Warenkorb“ legen. Der Kunde kann den Warenkorb mit den Links „Alle“ und folgendem „entfernen“ wieder leeren. Die Änderungen können mittels Maus vorgenommen werden.
Durch Anklicken des Buttons „Bestellung abschicken“ wird der Kunde auf eine Seite weitergeleitet, in der er sich als Kunde registrieren kann, sofern er noch über keine Zugangsdaten verfügt. Hierzu werden ein Benutzername samt Kennwort sowie die Kontaktdaten eingegeben. Nach erfolgter Registrierung und Bestätigung der Lieferadresse ist der Bestellvorgang abgeschlossen. Der Eingang der Bestellung wird dem Kunden unmittelbar nach Abschluss des Bestellvorgangs angezeigt. Wir speichern Ihre Bestellung und die Ihrerseits eingegebenen Bestelldaten.

(3) Der Kunde hat seine Kontodaten vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Für Schäden, die aus einem Missbrauch der Daten resultieren, den der Besteller zu verantworten hat, übernimmt die LC Schwertransport und Kontraktlogistik GmbH keinerlei Haftung.

(4) Ein Vertrag kommt zwischen der LC Schwertransport und Kontraktlogistik GmbH und dem Kunden zustande, wenn wir innerhalb von 10 Tagen den Auftrag des Kunden annehmen.

§ 3 Lieferbedingungen

(1) Die Lieferung erfolgt, soweit nicht anders vereinbart, nach Zahlungseingang ab Lager. Sollten die bestellten Waren nicht ab Lager verfügbar sein, werden sie schnellstmöglich produziert und geliefert.

(2) Die Versandkosten werden vom Kunden Entstehen der LC Schwertransport und Kontraktlogistik GmbH aufgrund der Angabe einer falschen Lieferadresse oder eines falschen Adressaten zusätzlich Versandkosten, so sind diese Kosten von dem Kunden zu ersetzen, außer er hat die Falschangabe nicht zu vertreten.

§ 4 Zahlungsbedingungen

(1) Der Kaufpreis wird mit Vertragsschluss sofort fällig. Als Zahlungsmöglichkeiten stehen dem Kunden Barzahlung, Überweisung oder Nachnahme zur Verfügung.  

(2) Alle Preise sind als Endkundenpreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer, jedoch zuzüglich Versandkosten zu verstehen.

§ 5 Eigentumsvorbehalt

(1) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der LC Schwertransport und Kontraktlogistik GmbH. Im Fall, dass der Kunde eine juristische Person des öffentlichen Rechts, öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder ein Unternehmer in Ausübung seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit ist, bleibt die Ware auch darüber hinaus Eigentum der LC Schwertransport und Kontraktlogistik GmbH bis zum Ausgleich aller Forderungen, die der LC Schwertransport und Kontraktlogistik GmbH im Zusammenhang mit dem Vertrag zustehen.

§ 6 Gewährleistung

(1) Hinsichtlich der Gewährleistung gelten die gesetzlichen Bestimmungen, soweit in § 7 Abs. 2 bis 3 nichts Abweichendes vereinbart worden ist.

(2) Die Verjährungsfrist für die Ansprüche aus der Sachmängelhaftung beträgt 24 Monate und beginnt mit der Übergabe der Kaufsache. Ist der Kunde Unternehmer (§ 14 BGB), so beträgt die Frist 12 Monate ab Übergabe der Sache. Dies gilt nicht, soweit es sich um Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Übergabe und Übereignung der Ware) sowie um Schäden, die auf ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten zurückzuführen sind, handelt. Hier gelten die gesetzlichen Verjährungsvorschriften.

(3) Für Kaufleute gelten die Rechtsvorschriften, Untersuchungs- und Rügeverpflichtungen nach dem HGB.

§ 7 Kostentragungsvereinbarung

(1) Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

(2) Im Falle einer zurückgegebenen Lastschrift ist der Kunde in vollem Umfange zum Ersatz der anfallenden Bankgebühren verpflichtet. Die LC Schwertransport und Kontraktlogistik GmbH wird eventuell angefallene Bankgebühren an den Kunden weiterberechnen.

§ 8 Haftungsbeschränkung

(1) Die LC Schwertransport und Kontraktlogistik GmbH haftet mit Ausnahme der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Übergabe und Übereignung der Ware) nur für Schäden, die auf ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten zurückzuführen sind. Dies gilt auch für mittelbare Folgeschäden wie insbesondere entgangenen Gewinn.

(2) Die Haftung ist, außer bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten oder bei Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Übergabe und Übereignung der Ware) auf die bei Vertragsschluss typischer Weise vorhersehbaren Schäden und im übrigen der Höhe nach auf die vertragstypischen Durchschnittsschäden begrenzt. Dies gilt auch für mittelbare Folgeschäden wie insbesondere entgangenen Gewinn.

(3) Die Haftungsbegrenzung der Absätze 1 und 2 geltend sinngemäß auch zugunsten der Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen der LC Schwertransport und Kontraktlogistik GmbH.

(4) Ansprüche für eine Haftung aufgrund des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 9 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

(2) Sofern der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlichrechtliches Sondervermögen ist, oder keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz ins Ausland verlegt oder sein Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist der Gerichtsstand Sitz der LC Schwertransport und Kontraktlogistik GmbH.